Wer ist Ludwig Berger?

geschrieben am 23.10.2011

Ludwig Berger, alias “Islitzer”, 79-Jähriger ehemaliger Land- und Gastwirt aus Prägraten, stellt sich vor und spricht über die Herausforderungen im Virgental. Er sieht, dass die finanzielle und wirtschaftliche Situation in der Gemeinde und bei den BürgerInnen schlechter wird. Der Tourismus ist rückläufig, der Benzinpreis ist für die Pendler hoch und die Berglandwirtschaft ist gegenüber der Landwirtschaft im Tal nicht konkurrenzfähig. Für die Zukunftsvorsorge sieht Ludwig Berger die Wasserkraft im Virgental als mögliche und nützliche Alternative.

 

 

 
 
 

Kategorien: Allgemein

Tags:

 

 

  1. Die Wasserausleitung für das geplante 47 MW Isel – Wasserkraftwerk mit einer jährlichen Energieerzeugung von 140 GWh ist für Kreatur und Natur im Bereich von Hinterbichl dramatisch und zeugt von einer besonderen Rücksichtslosigkeit gegenüber Mensch und Natur.Die nahezu 100% ige Isel – Wasserausleitung ca. 2,5 km nach dem Wasserschaupfad Europas, den Umbalfällen, ist gegenüber Einheimischen und Touristen an Dreistigkeit kaum zu überbieten! Die Isel endet nach der Wasserkraftnutzung oberhalb von Hinterbichl und beginnt wieder unterhalb von Mitteldorf zu fließen.Man sollte das Gewässer dazwischen nicht mehr Isel sondern Dorferbach nennen.Im Bereich von oberhalb Hinterbichl, bis unterhalb Mitteldorf, hat die Isel nicht mehr das Recht, Isel genannt zu werden!Der Bach, der das meiste Wasser liefert, gibt nach landläufiger Meinung dem Fluß seinen Namen.Zitat Lebensministerium: „Umsetzung Wasserrahmenrichtlinie Die EU-Wasserrahmenrichtlinie (EU-WRRL) ist der Meilenstein für die Neuausrichtung der Wasser- und Gewässerschutzpolitik in Europa. Sie dient der nachhaltigen Bewirtschaftung der Gewässer und dem übergeordneten Ziel, einen „guten Zustand“ für alle Gewässer bis 2015 – mit Ausnahmen spätestens 2027 – zu erreichen und zu erhalten. Grundsätzlich gibt die EU-WRRL ein Verbesserungsgebot und Verschlechterungsverbot für den Zustand aller Gewässer vor. „Das Verschlechterungsverbot sollte aus gutem Grunde gerade für die Isel gelten!!!

  2. Kommentar verfasst von G.J.Hahne am 14. November 2011 um 20:58

  3. Hallo G.J.Hahne,
    viele Worte – wenig Sinn.
    Jeder hat ein RECHT eine Meinung zu haben, aber die Tatsachen total zu vermischen und Hirngespinste zu verbreiten ist Unwissenheit oder nur reine Propaganda. Unwissenheit scheidet aus, da das Projekt auf dieser Seite ausführlich geschildert wird.
    Resümee: Hättest du geschwiegen – wärst du ein Philosoph geblieben!

  4. Kommentar verfasst von Virgentaler am 18. November 2011 um 23:05

 

copyright © Zum Virgentaler Weg     Kontakt     Impressum